selbstgemachte Tomatensuppe - Paleo


Tomatensuppe mit Kokosnussmilch und knackigen Sonnenblumenkernen anstatt Croutons.

Zubereitung: 

Für die Tomatensuppe eine große Zwiebel mit Schale, Möhre und Knoblauchzehe grob Würfeln. Zwiebeln, Möhre und Knoblauch in einem Kochtopf mit reichlich Öl anbraten. Anschließend einen Thymianzweig und 2 gehäufte EL Tomatenmark dazugeben und gut umrühren. Währenddessen 6 mittelgroße Tomaten würfeln und in den Kochtopf geben. Gut umrühren und mit ca. 300 ml Wasser aufgießen. Die Tomatensuppe mit 1 TL Salz, 1 TL Pfeffer, 1 TL Honig und den Saft einer halben Zitrone würzen. Bei geringer Hitze und geschlossenem Deckel ca. 20 min köcheln lassen. Die Tomatensuppe anschließend durch ein Sieb gießen. Dann für weitere 10 min., bei offenem Deckel, köcheln lassen. Falls nötig, mit Pfeffer und Salz abschmecken. Für den Kokosnussmilch-Schaum 2 EL Kokosnussmehl und 2 EL warmes Wasser schaumig schlagen und anschließend über die servierfertige Tomatensuppe geben. Für den Crunch hab ich noch eine handvoll Sonnenblumenkerne geröstet. (Damit die Tomatensuppe auch richtig satt macht, gab es bei mir dazu noch ein leckeres, gebratenes Fischfilet)

Zutaten: 
6
Tomaten
2
Zwiebeln
1
-
Karotte, Möhre
1
Knoblauch
1
Zitrone
2
EL
Tomatenmark
1
TL
Honig
1
TL
Salz
1
TL
Pfeffer
1
Sonnenblumenkerne
200
g
Fischfilet (Kabeljau)
0
-
Thymian, Blattpetersilie

Personen 
für 1 Person

Rating: 

Keywords: 
tomatensuppe selber machen, tomatensuppe mit kokosnuss, paleo suppe