Rösti mit Gorgonzola-Spinat-Sauce


Rösti, auch Reibekuchen genannt, mit einer leichten Gorgonzola-Spinat-Soße aus Milch anstatt Sahne. Das macht das Gericht nicht zu schwer und trotzdem bleibt es geschmacksintensiv.

Zubereitung: 

Kartoffeln, vorwiegend festkochend, schälen und in feine Streifen reiben. Ich hab zusätzlich noch ein kleines Stück Zucchini mit hineingerieben. Anschließend in einem Küchentuch den Kartoffelsaft gut auspressen. Mit 1 Messerspitze Muskatnuss, Salz, Pfeffer und Zucker würzen. In einem Dessertring kleine Rösti formen und bei 2/3 Hitze in einer Pfanne mit Öl für ca. 5-6 Minuten beidseitig anbraten. Danach in einem Ofen bei ca. 100 Grad für 15 Minuten weitergaren. Für die Gorgonzolasoße 100 ml Milch (3,5% Fett) in einer Pfanne bei halber Hitze zum Köcheln bringen. 100 g Gorgonzola hinzugeben. Kurz vor Ende den Spinat mit unterrühren. Mit ein wenig Zitronenabrieb und Weißwein abschmecken.

Zutaten: 
400
g
Kartoffeln vorwiegend festkochend
100
g
Zucchini
100
g
Gorgonzola
100
ml
Milch
50
ml
Weisswein
1
TL
Salz
1
TL
Zucker
1
Pfeffer
1
Muskatnuss
1
frischen Spinat
1
Zitronenabrieb

Küche: 

Personen 
für 1 Person

Rating: 

Keywords: 
rösti, gorgonzalasoße, reibekuchen, zucchini, spinatsosse, weissweinsosse, muskatnuss